Ihr Datenschutz ist uns wichtig! Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

BAHNHOF KLASDORF

Objekt
Am Bahnhof, 15837 Baruth/Mark OT Klasdorf
Bauherr
Bahnhof Klasdorf GmbH & Co.KG – Schulstraße 12, 15837 Baruth/Mark
Prämierung
Denkmalpflegepreis 2016
BAHNHOF KLASDORF

Café – Kulturraum – Herberge im Bahnhofsgebäude

Der unter Denkmalschutz stehende Bahnhof Klasdorf wurde im Jahre 1875 als Haltepunkt der Berlin-Dresdner-Bahn errichtet und diente neben dem Personenverkehr auch als Güterbahnhof zur wirtschaftlichen Anbindung der nahe gelegenen Glashütte. Die eigentliche Nutzung als Bahnhofsgebäude mit Wartehalle und Kartenverkauf wurde im Jahre 2000 aufgeben. Die Bahnsteige dienen aber weiterhin als Haltepunkte der Regionalbahnen. In den Jahren 2012/13 wurde der Bahnhof im Zusammenhang mit der heute als Museumsdorf genutzten Glashütte zu einem Beherbergungs- und Gastronomiebetrieb umgebaut und denkmalgerecht saniert. Es entstanden insgesamt drei Ferienwohnungen mit jeweils vier bis sechs Betten.

Der gesamte Bahnhof wurde behutsam unter weitestgehendem Beibehalt der historischen Substanz umgebaut. Durch umfassende Schallschutzmaßnahmen konnten die Gästezimmer so ertüchtig werden, dass eine Nutzung trotz des Zugverkehrs möglich ist. Die Schallschutzfenster wurden in ihrer Formensprache an die historische Außenhülle angepasst. Das historische Farbkonzept des Bahnhofgebäudes wurde seiner Entstehungszeit gemäß und entsprechend den Ergebnissen von restauratorischen Untersuchungen umgesetzt. Das Projekt wurde für die vorbildliche, denkmalgerechte Sanierung und das besondere ehrenamtliche Engagement mit dem Denkmalpflegepreis 2016 ausgezeichnet. Die Gesamtnutzfläche des Objekts beträgt ca. 500 m².

© 2020 Näther Wucke